Nailart

Wie beim Schaffen von Gemälden, ist der Nail Artist darauf bedacht, ein Kunstwerk zu kreieren. Angewendet werden vielfältige Techniken und natürlich innovative Ideen. Kreativität bei der Motivwahl das A und O.

Eine relativ einfache Methode ist das Stamping, bei dem Stempelmotive auf die Nägel aufgebracht werden. Diese können vorab individuell gestaltet werden. Ebenfalls schnell gemacht, sind die Nagelsticker, die üblicherweise vorgefertigt sind und schlichtweg aufgeklebt werden. Wer sich für den Sugar bzw. Zucker-Effekt entscheidet, folgt dem aktuellen Trend: es werden funkelnde Glitzerpartikel aufgebracht, die der Oberfläche des Nagels eine zuckerähnliche Gestalt geben. Diese ist beim Herüberstreichen mit der Fingerkuppe deutlich spürbar.

Etwas mehr Einsatz verlangt die One Stroke/One Move Malerei, die als besonders aufwändige Technik in der Nailart Szene gilt. Der Nageldesigner wird im wahrsten Sinne des Wortes zum Künstler und nimmt Pinsel und Pastellfarben in die Hand. Die Motive sind entsprechend individuell und ist die Königin unter den Nailart Techniken.

Einbinden lassen sich in die kleinen Gemälde Funkeleffekte, z.B. mit Hilfe der bekannten Swarovski-Steine oder Swarowski Pixie. Durch moderne Malfarben aus Acryl und Gel lassen sich sogar spektakuläre 3D-Effekte erzeugen. Diese können z.B. Blumen und kreative Linien-Muster hervorstechen lassen.

Neben den bereits genannten Methoden kann ich Sie persönlich über weitere Highlights wie Marmormuster, Ombre, Babyboomer-Effekt, antikes Design, Chrome, Schlangenmuster, Meerjungfrauen-Effekt, Spitzen-, Pullover- und Muschelmuster oder Tigeraugenstreifen beraten.